Bahnfahren : Das müssen Reisende zum Bahnstreik wissen

von 11. August 2021, 07:45 Uhr

svz+ Logo
Kaum etwas geht mehr an Deutschlands Bahnhöfen - während des zweitägigen Bahnstreiks fahren nur vereinzelt Züge.
Kaum etwas geht mehr an Deutschlands Bahnhöfen - während des zweitägigen Bahnstreiks fahren nur vereinzelt Züge.

Bahnreisende brauchen jetzt starke Nerven: Die Lokführergewerkschaft streikt - zwei Tage lang. Welche Züge fahren noch? Und gibt es Geld zurück für bereits gekaufte Tickets? Fragen und Antworten.

Berlin | Jetzt herrscht Gewissheit: Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) ruft ihre Mitglieder zu Streiks auf. Seit Mittwochmorgen, 2.00 Uhr, wird im Personenverkehr 48 Stunden lang die Arbeit niedergelegt. Bahnreisenden drohen Verzögerungen und Zugausfälle. Fahrgäste der Deutschen Bahn sollten sich angesichts des Streiks rechtzeitig informieren,...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite