Forstrat: Auswirkungen bis in Möbelhäuser : Corona bremst Waldreparatur aus: Profitiert der Borkenkäfer?

von 18. April 2020, 01:11 Uhr

svz+ Logo
Dieser Fichte hat der Borkenkäfer stark zugesetzt. Die Aufräumarbeiten in den Wäldern verzögern sich wegen der Corona-Pandemie.
Dieser Fichte hat der Borkenkäfer stark zugesetzt. Die Aufräumarbeiten in den Wäldern verzögern sich wegen der Corona-Pandemie.

Dem deutschen Wald geht es bekanntermaßen nach Dürre und Borkenkäfer schlecht. Wegen der Corona-Pandemie kommt die Reparatur nun ins Stocken. Und die ersten Schädlinge sind schon wieder unterwegs.

Osnabrück | Die Corona-Pandemie verzögert die Beseitigung der Schäden nach Dürre und Borkenkäfer-Befall in den deutschen Wäldern erheblich. Georg Schirmbeck, Präsident des Deutschen Fortwirtschaftsrates, sagte unserer Redaktion: „Wir liegen sowohl beim Aufräumen als auch beim Neupflanzen deutlich hinter dem Zeitplan. Zudem bedroht die neue Generation Borkenkäfer ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite