Drei Jahre früher als geplant : Corona-Krise: Commerzbank schließt 200 Filialen für immer

von 14. August 2020, 16:18 Uhr

svz+ Logo
Die Commerzbank schließt in der Corona-Krise 200 Filialen.
Die Commerzbank schließt in der Corona-Krise 200 Filialen.

Die Commerzbank verkleinert in der Corona-Krise ihre Präsenz in Deutschland von 1000 auf 800 Geschäftsstellen.

Frankfurt | Die Commerzbank beschleunigt noch vor dem Wechsel an der Vorstandsspitze die Verkleinerung ihres Filialnetzes. Das Geldhaus werde 200 Geschäftsstellen, die wegen der Corona-Pandemie ohnehin geschlossen sind, nicht wieder öffnen, sagte ein Sprecher am Freitag. Dabei handle es sich um genau die Filialen, die die Bank bis Ende des Jahres 2023 schließen w...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite