Kommentar zum technischen Fortschritt : Bessere Wettervorhersage durch Google – dank unserer Steuergelder?

von 08. März 2021, 11:10 Uhr

svz+ Logo
Unter Google arbeitet daran, die Wettervorhersage zu verbessern und daraus Kapital zu schlagen. Mit Klimadaten, die deutsche Steuerzahlende bezahlen.
Unter Google arbeitet daran, die Wettervorhersage zu verbessern und daraus Kapital zu schlagen. Mit Klimadaten, die deutsche Steuerzahlende bezahlen.

US-Konzerne wolle die Wettervorhersage verbessern, um damit Geld zu verdienen – finanziert mit unseren Steuergeldern.

Berlin | Wie wäre es wohl, wenn man genau wüsste, zu welcher Uhrzeit wie viel Regen heute, morgen oder am Dienstag in zwei Wochen fällt? Ob die Warnung vor Sturm- der Schneechaos tatsächlich die eigene Adresse betrifft – oder doch nur den Nachbarort? Präzise Antworten auf diese und ähnliche Fragen haben staatliche Wetterdienste bislang nicht geben können. Nun ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite