Umsatzminus, aber optimistisch : Berentzen: „Wir sind nicht im Dauerkrisenmodus“

von 25. März 2021, 13:33 Uhr

svz+ Logo
Der Umsatz mit Spirituosen ist für die Berentzen-Gruppe fast gleichgeblieben.
Der Umsatz mit Spirituosen ist für die Berentzen-Gruppe fast gleichgeblieben.

Die Berentzen-Gruppe verzeichnet 2020 ein Umsatzminus. Bedrohlich ist die Situation für Vorstandschef Oliver Schwegmann aber nicht.

Haselünne/Schwerin | Die Corona-Pandemie hat auch bei der Haselünner Berentzen-Gruppe Spuren hinterlassen, daraus macht Vorstand Oliver Schwegmann keinen Hehl. „Unsere Produkte findet man auf Feiern, zu geselligen Anlässen. Dafür, dass all dies im vergangenen Jahr weitestgehend weggefallen ist, ist unser Umsatzminus von 7,7 Prozent moderat“, fasst er das zurückliegende Ge...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite