Fleischwarenpräsidentin Dhem im Interview : Frau Dhem, ist die Wurst in Deutschland zu billig?

von 18. Juni 2020, 01:11 Uhr

svz+ Logo
Sarah Dhem ist Chefin beim Lastruper Fleischwarenhersteller Schulte und Präsidentin des Bundesverbandes der Deutschen Fleischwarenindustrie. Im Interview spricht sich über die Probleme der Wurstproduzenten hierzulande.
Sarah Dhem ist Chefin beim Lastruper Fleischwarenhersteller Schulte und Präsidentin des Bundesverbandes der Deutschen Fleischwarenindustrie. Im Interview spricht sich über die Probleme der Wurstproduzenten hierzulande.

"Beim Handy guckt niemand auf den Preis, beim Essen schon", sagt Sarah Dhem. Sie ist Chefin des Wurstwaren-Unternehmens Schulte aus Lastrup in Niedersachsen und Präsidentin des Bundesverbandes der Deutschen Fleischenwarenindustrie. Im Interview spricht sie über Preispolitik, Corona, Werkverträge und Fleischersatz.

Osnabrück | Sarah Dhem hat ein gesundes Selbstbewusstsein. Weder die Macht der Handelskonzerne wie Aldi noch die gehypten Fleischersatz-Konkurrenten aus den USA fürchtet die Unternehmerin aus dem Landkreis Cloppenburg. Dennoch machen ihr manche Entwicklungen Sorge. Beispielsweise das von der Bundesregierung geplante Verbot von Werkverträgen in der Fleischbranche....

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite