Nach Scheitern des Tierwohllabels : Bauern sauer: SPD verhindert besseres Schweineleben

von 19. Juni 2021, 04:44 Uhr

svz+ Logo
Das Schweineleben in Deutschland soll besser werden. Doch die Große Koalition in Berlin hat es nicht geschafft, in dieser Legislatur ein Tierwohllabel auf den Weg zu bringen.
Das Schweineleben in Deutschland soll besser werden. Doch die Große Koalition in Berlin hat es nicht geschafft, in dieser Legislatur ein Tierwohllabel auf den Weg zu bringen.

Mit einem besseren Leben für Schwein und Co in Ställen wird es vor der Wahl nichts mehr. Das Tierwohllabel ist gescheitert. Bauernpräsident Rukwied ist sauer- vor allem auf die SPD. Selbst die Grünen seien konstruktiver.

Schwerin | Im Gespräch mit unserer Redaktion nannte Rukwied den politischen Stillstand beim Tierwohl ein „Armutszeugnis“. Die Bauern seien bereit, ihre Ställe umzubauen – allein das politische Startzeichen fehle. Unter der Woche war klar geworden, dass das von Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) entwickelte freiwillige Tierwohllabel für Schweinefleisch...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite