In Deutschland und Europa : Auto-Zulieferer Schaeffler baut 4400 weitere Stellen ab

von 09. September 2020, 16:27 Uhr

svz+ Logo
Auch am Hauptsitz der Schaeffler AG in Herzogenaurach werden Stellen abgebaut.
Auch am Hauptsitz der Schaeffler AG in Herzogenaurach werden Stellen abgebaut.

Schaeffler erhofft sich durch das Maßnahmenpaket ein Einsparpotenzial in Höhe von 250 bis 300 Millionen Euro jährlich.

Herzogenaurach | Nach Continental kündigt mit Schaeffler der nächste große Zulieferer in der Auto- und Coronakrise den Abbau von Stellen an. Der Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler will bis Ende 2022 wegen der Krise in der Automobilindustrie 4400 weitere Stellen in Deutschland und Europa abbauen. Betroffen seien im wesentlichen zwölf Standorte in Deutschland...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite