Anstellung soll erleichtert werden : Arbeitslose als Erntehelfer: Klöckner will Regeln lockern

von 08. Mai 2020, 02:22 Uhr

svz+ Logo
Erntehelferinnen aus Rumänien bei der Erdbeer-Ernte im Landkreis Osnabrück.
Erntehelferinnen aus Rumänien bei der Erdbeer-Ernte im Landkreis Osnabrück.

Der Landwirtschaft fehlen aufgrund der geschlossenen Grenzen immer noch Erntehelfer aus dem Ausland. Bundesagrarministerin Julia Klöckner fordert daher weitere Maßnahmen, die mehr Einheimische auf die Felder bringen sollen.

Osnabrück | Klöckner will etwa übergangsweise das Kriterium der Berufsmäßigkeit für Stundenlöhne unter 15 Euro streichen lassen. So könnten beispielsweise auch Arbeitslose als sogenannte als kurzfristig Beschäftigte auf den Feldern arbeiten. Die Sozialversicherungspflicht und bürokratischer Aufwand entfielen. Bislang gelten für Arbeitslose andere Kriterien als...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite