Bundesverwaltungsgericht : Umfrage: Sonntagsarbeit reduzieren?

In Europas größter Fabrik für Eiscreme, die zum Unilever-Konzern gehört, wird in drei Schichten und an sechs Tagen in der Woche produziert. Hessen wollte auch den Sonntag zur Eisproduktion freigeben.
In Europas größter Fabrik für Eiscreme, die zum Unilever-Konzern gehört, wird in drei Schichten und an sechs Tagen in der Woche produziert. Hessen wollte auch den Sonntag zur Eisproduktion freigeben.

Bundesverwaltungsgericht urteilt über Ausweitung der Sonntagsarbeit

svz.de von
26. November 2014, 11:31 Uhr

Am Bundesverwaltungsgericht wird am heutigen Mittwoch ein Grundsatzurteil zur Arbeit an Sonn- und Feiertagen erwartet. Es geht um die Frage, wie weit Ausnahmen für den gesetzlich geschützten, arbeitsfreien Sonntag reichen dürfen. Verhandelt wird über eine entsprechende Verordnung des Landes Hessen, das 2011 weitreichende Ausnahmen etwa für Callcenter oder Eishersteller festgelegt hatte.

Die Gewerkschaft Verdi und zwei evangelische Kirchengemeinden klagten dagegen. Hessen hatte zuvor Revision gegen ein Urteil des Verwaltungsgerichtshofs in Kassel eingelegt. Darin waren wesentliche Bestimmungen der hessischen Gedarfsgewerbeordnung für ungültig erklärt worden.Kirchen und Gewerkschaften beklagten, dass der gesetzliche Sonntagsschutz ständig weiter ausgehebelt werde. Sie kritisierten im ZDF die wiederholte Suche nach neuen Tatbeständen, um Ausnahmen zu ermöglichen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen