Althaus noch in der Aufwachphase

Der Ministerpräsident des Freistaates Thüringen, Dieter Althaus (CDU) als Zuschauer bei einem Rodelrennen.
Der Ministerpräsident des Freistaates Thüringen, Dieter Althaus (CDU) als Zuschauer bei einem Rodelrennen.

Wien (dpa) - Der Zustand des schwer verletzten thüringischen Ministerpräsidenten Dieter Althaus ist nach wie vor stabil. Während der Nacht habe sich nichts an seinem Zustand geändert, sagte einer der behandelnden Ärzte in Schwarzach dem Sender n-tv. Die Aufwachphase laufe noch, die Chancen stünden gut, dass diese weiter so positiv verlaufe. Althaus war Neujahrstag auf einer Skipiste mit einer 41-jährigen Frau zusammengestoßen und hat sich schwere Schädel- Hirn-Verletzung zugezogen. Die Mutter von vier Kindern kam ums Leben.

von
03. Januar 2009, 10:51 Uhr

Wien (dpa) - Der Zustand des schwer verletzten thüringischen Ministerpräsidenten Dieter Althaus ist nach wie vor stabil. Während der Nacht habe sich nichts an seinem Zustand geändert, sagte einer der behandelnden Ärzte in Schwarzach dem Sender n-tv. Die Aufwachphase laufe noch, die Chancen stünden gut, dass diese weiter so positiv verlaufe. Althaus war Neujahrstag auf einer Skipiste mit einer 41-jährigen Frau zusammengestoßen und hat sich schwere Schädel- Hirn-Verletzung zugezogen. Die Mutter von vier Kindern kam ums Leben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen