Militärübung : Zum Ärger Russlands: Seemanöver im Schwarzen Meer

von 28. Juni 2021, 17:38 Uhr

svz+ Logo
Der Zerstörer USS Ross der US Navy kommt im Hafen von Odessa an. Er nimmt an der Militärübung „Sea Breeze“ teil.
Der Zerstörer USS Ross der US Navy kommt im Hafen von Odessa an. Er nimmt an der Militärübung „Sea Breeze“ teil.

Nur wenige Tage nach dem Zwischenfall mit einem britischen Kriegsschiff im Schwarzen Meer halten die USA und ihre Verbündeten in dem Gebiet ein großes Militärmanöver ab. Eine Provokation, findet Moskau.

Kyiv | Trotz deutlicher Kritik aus Russland hat in der südukrainischen Hafenstadt Odessa das jährliche Seemanöver „Sea Breeze“ (Meeresbrise) begonnen. Die ukrainische Marine veröffentlichte am Montag ein Video von der Eröffnung der Militärübung auf Facebook. In den kommenden zwei Wochen werden im nordwestlichen Schwarzen Meer Soldaten und Matrosen aus der...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite