Stuttgart : Zoff nach ausgeuferter „Querdenken“-Demo

von 04. April 2021, 16:06 Uhr

svz+ Logo
Rund 15.000 Menschen nahmen am Samstag an der Demonstration in Stuttgart teil.
1 von 9
Rund 15.000 Menschen nahmen am Samstag an der Demonstration in Stuttgart teil.

15.000 Demonstranten versammeln sich bei einer genehmigten „Querdenker“-Kundgebung in Stuttgart. Die Polizei lässt die Demonstranten gewähren. Stuttgarts Ordnungsbürgermeister sieht keine Fehler.

Stuttgart | Rund 15.000 Menschen, größtenteils ohne Masken und Mindestabstand, versammeln sich bei einer Kundgebung der „Querdenken“-Bewegung gegen die Corona-Politik am Samstag in Stuttgart - und die Landeshauptstadt gerät in Erklärungsnot. Sie wehrt sich gegen den Vorwurf, die Massenveranstaltungen nicht verboten zu haben. Es waren zehn unterschiedliche Kund...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite