Kommentar : Wie ungerecht ist es, dass Lehrer bei vollem Gehalt zu Hause sitzen?

svz+ Logo
Die Schulen bleiben geschlossen. In Kurzarbeit werden Lehrer deswegen nicht geschickt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Die Schulen bleiben geschlossen. In Kurzarbeit werden Lehrer deswegen nicht geschickt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Als die Lehrer zu Beginn der Krise flächendeckend ins Homeoffice geschickt wurden, schlug ihnen hier und da Neid und Missgunst entgegen. Pädagogen, die weiter viel Geld für wenig oder sogar keine Leistung erhalten – das schien manchem mehr als ungerecht. Ist es das? Ein Kommentar.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
22. März 2020, 16:49 Uhr

Schwerin | Richtig ist: Verbeamtete Lehrer genießen eine privilegierte Stellung – das zeigt sich in der Krise nachdrücklich. Sie werden nicht gekündigt, sondern weiterbezahlt. Aber mit diesem Beruf gehen auch ernst...

ncirehwS | cgiRhti ti:s teretaeVmeb errehL eßeninge eine lpeirivreeigt neutllSg – ads egtzi ihcs ni rde rKsei cihcrüadh.kncl iSe wedner htnic gd,teingük nrsndeo thlweeri.aebtz rebA mit emdies eBruf neehg cauh srtnee hcPfenitl nie.ehr zuDa eg,hötr adss ien treeamB icsh tchni asnuusech nnak, wo re itbrea.et ridW er ncah asHue scgt,heikc kann re cish ctnih ehne.wr Und chatbur – eiw ezttj – eein eaendr eedhBör ntüneUtsrz,gtu knan sda daLn inh otrd dernbier.hon

ebircthAs vno anrr-iIofoenzeCtni im htduGnmseistea ma cWhnodneee und etpnäs ndbAe nemehn? ngKilt chint mrhe os lshic,lydi er?od ieD itmueienlzfusotrrsnnKek hta cetRh: Es sti agoigrßt,r wnne hsci aigbnsl ilnlea in hnn-fdeaizalPRl 780 efLährektr ielliiwgrf dmtelege hane.b ileVe ägaegodnP nstzie zeumd ichtn fua dem aSf,o nordesn neruevhsc rhie rSehclü tchbsmigeöl zu vrees.orgn

sE diwr ni iseerd rKeis esncnheM ege,bn eid hätrer inabrtee sla dee.ran nceMah siztne imt iewgn betirA hneo niKedr uz ,useaH whrdnäe mu ise eurmh ineFrm eilhg.ptneee cuAh sie ldenei ue,arndtr sads Husa nicth slesaevnr uz .fednür ieeDs Keisr ist ntcih fari. erbA aneernid llowledhwno uz gn,enebge knan ies erthgeräcrli .nmecha

zur Startseite