Gewalt an Grundschulen : Wie ein syrischer Junge versucht, in der 3c anzukommen

23-42952605_23-61290916_1401971024.JPG von 05. August 2019, 12:00 Uhr

svz+ Logo
3.png

Heimweh, Sprachprobleme, traumatische Erlebnisse. Ahmed ist aus Syrien geflohen und findet in der Schule kaum Anschluss.

„Ich will besser lesen lernen”, Ahmeds Neujahrsvorsatz. In der ersten Stunde nach den Weihnachtsferien haben die Grundschüler die Aufgabe bekommen, sich eigene Ziele zu setzen. Ahmed ist eines von sieben geflüchteten Kindern in der 3c an dieser Grundschule in Schleswig-Holstein. Reporterin Dana Ruhnke hat von Oktober 2018 bis April 2019 in der...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite