Reaktionen aus dem Netz : Trauer um Schmidts Tod

<p>Helmut Schmidt</p>

Helmut Schmidt

Für viele Facebook-Nutzer war der Altkanzler ein Held. Sie ehren ihn mit ihren Kommentaren.

svz.de von
10. November 2015, 20:07 Uhr

Nach dem plötzlichen Ableben unseres Altkanzlers Helmut Schmidt trauert auch die Facebook-Gemeinde. Der Hamburger war für viele eine Inspiration, für manche Facebook-User, wie Wolfgang Simon, sogar „Der beste Kanzler aller Zeiten“.

„Der Letzte, der in der rauchfreien Zone noch rauchen durfte“, wie Andrew Seaman vermutet, hinterlässt große Fußstapfen. Auch für seine politischen Kameraden. Michael Otto formuliert es so: „Er gehörte zu einer Art Politiker die es leider so kaum noch gibt.“ Birgit Röse bekräftigt das: „Er hat in seinem Leben Großes geleistet. Von ihm kann sich die heutige Regierung eine Riesenscheibe abschneiden!“

Besonders machten ihn vor allem seine Autorität, Glaubwürdigkeit, und die große Ausstrahlungskraft. Monique Patzelt lobt außerdem seine Eigenschaft „immer gerade heraus und nicht um den heißen Brei herum zu reden. Ein toller Mensch mit Ecken und Kanten.“ Hannelore Jersch ist sich sicher: „Sein Name wird in Deutschlands Geschichte immer einen besonderen respektvollen Platz und Klang haben - es hat Freude gemacht, ihm zuzuhören. Er hatte was zu sagen und er hat unbeirrt und unbürokratisch gehandelt, als es nötig war. Das macht ihn unvergessen.“

Andrea Wendt verneigt sich vor ihm und hofft, „nun kann er mit seiner Loki von oben auf uns herab schauen.“ Auch Jens Tiedemann wünscht Schmidt „den Abschied, den er vierdient hat. Denn von Helmut Schmidt lernen, heißt Mensch sein lernen.“ Andrealisa Jacobs schließlich fasst den Grundtenor der Facebook-Gemeinde zusammen mit den Worten: „Er hat Großes geleistet, da wird niemand an ihn herankommen! Danke Helmut Schmidt. Sie sind einzigartig!“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen