Opposition : Tichanowskaja: Widerstandskampf in Belarus vorerst verloren

von 21. Februar 2021, 11:29 Uhr

svz+ Logo
Swetlana Tichanowskaja, Oppositionspolitikerin aus Belarus, lebt im Exil in Litauen.
Swetlana Tichanowskaja, Oppositionspolitikerin aus Belarus, lebt im Exil in Litauen.

Svetlana Tichanowskaja hat Weißrussland längst verlassen, aber gilt als Gesicht der Opposition gegen Machthaber Alexander Lukaschenko. In einem Interview sagt sie nun: „Wir haben die Straße verloren.“

Genf/Minsk | Nach monatelangen Massenprotesten in Belarus räumt Oppositionsführerin Svetlana Tichanowskaja eine vorläufige Niederlage gegen Machthaber Alexander Lukaschenko ein. „Ich muss zugeben, wir haben die Straße verloren“, sagte sie in einem Interview mit der Schweizer Zeitung „Le Temps“ (Genf). „Wir haben nicht die Mittel, um der Gewalt des Regimes gegen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite