Durchbruch für Lieferkettengesetz : Standards gegen Kinderarbeit und Ausbeutung

von 12. Februar 2021, 19:30 Uhr

svz+ Logo
Kinderarbeit in Indien: Tausende Kinder hauen in indischen Steinbrüchen Grabsteine für den europäischen Markt.
Kinderarbeit in Indien: Tausende Kinder hauen in indischen Steinbrüchen Grabsteine für den europäischen Markt.

Keine Kinderarbeit, keine Ausbeutung: "Made in Germany" soll künftig für faire Produktion in der gesamten Lieferkette stehen. Ein neues Gesetz soll es möglich machen.

Berlin | Bußgelder und ein Klageweg für Hilfsorganisationen: Die Bundesregierung will größere deutsche Unternehmen ab 2023 weltweit zur Einhaltung von Menschenrechten und Umweltvorgaben in ihren Lieferketten zwingen. Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) spricht von einem "historischen Durchbruch". Das sogenannte Lieferkettengesetz soll noch in dieser Legislatur...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite