zur Navigation springen

Kanzlerkandidat lässt Werte steigen : SPD: Umfragewerte durch Schulz-Kandidatur im Aufwind

vom

Sozialdemokraten verkürzen Abstand zur Union deutlich

svz.de von
erstellt am 05.Feb.2017 | 12:38 Uhr

Mit dem Kanzlerkandidaten Martin Schulz kann sich die SPD weiter über einen Anstieg in der Wählergunst freuen. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für die „Bild am Sonntag“ schoss die SPD um 6 Punkte im Vergleich zur letzten Erhebung auf 29 Prozent in die Höhe. Weil die Union zugleich um 4 Punkte auf 33 Prozent absackte, verringerte sich der Abstand binnen einer Woche von 14 auf 4 Prozentpunkte. Der Abstand zwischen den beiden mitgliederstärksten Parteien in Deutschland ist damit so gering wie seit Juli 2012 nicht mehr.

Drittstärkste Partei wird laut wahlrecht.de in der Emnid-Umfrage die AfD mit 11 Prozent, die Grünen und die LINKE liegen gleichauf bei 8 Prozent, die FDP kommt auf 6 Prozent.

 

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen