Hyperemesis gravidarum : Schwere Form der Schwangerschaftsübelkeit

Herzogin Catherine leidet an Hypermesis gravidarum. Steve Parson/PA Wire
Herzogin Catherine leidet an Hypermesis gravidarum. Steve Parson/PA Wire

Herzogin Kate leidet wie bei ihren beiden ersten Schwangerschaften unter einer schweren Form von Übelkeit. Laut britischem Königshaus handelt es sich dabei um die Hyperemesis gravidarum.

svz.de von
04. September 2017, 17:53 Uhr

Viele Schwangere leiden überwiegend im frühen Stadium der Schwangerschaft unter Übelkeit und Erbrechen. Bei Hyperemesis gravidarum müssen sich Schwangere häufig stark übergeben. Sie können weder Essen noch Getränke bei sich behalten.

Eine Folge kann neben Flüssigkeitsmangel ein Gewichtsverlust sein. Auch niedriger Blutdruck, Kopfschmerzen, eine erhöhte Herzfrequenz, Lethargie und Verwirrungszustände können vorkommen. Hyperemesis gravidarum gehört zu den häufigsten Gründen für einen Klinikaufenthalt in der ersten Schwangerschaftshälfte. Die genauen Ursachen der Erkrankung sind noch unklar.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen