Polizeigewalt in den USA : Schwarzer bei Verkehrskontrolle in Minneapolis getötet

von 12. April 2021, 10:30 Uhr

svz+ Logo
Demonstranten strecken während eines Protests gegen den Tod von George Floyd ihre Fäuste in die Höhe.
Demonstranten strecken während eines Protests gegen den Tod von George Floyd ihre Fäuste in die Höhe.

Noch läuft der Prozess wegen des Todes des Afroamerikaners George Floyd. Nun ist in Minneapolis erneut ein Schwarzer durch Polizegewalt gestorben. Und wieder gibt es Proteste.

Minneapolis | In den USA hat ein neuer Fall von Polizeigewalt heftige Proteste ausgelöst. Im Bundesstaat Minnesota kam dabei nach Medienberichten ein 20-jähriger Schwarzer ums Leben. Der Vorfall ereignete sich am Sonntag (Ortszeit) in der Kleinstadt Brooklyn Center am Nordrand von Minneapolis. In der Stadt läuft derzeit der Prozess gegen den Ex-Polizisten Derek ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite