Nach Sanktionen gegen Belarus : Russland hilft Lukaschenko mit neuem Kredit

von 29. Mai 2021, 19:48 Uhr

svz+ Logo
Alexander Lukaschenko (l) zu Gast bei seinem Verbündeten Wladimir Putin.
Alexander Lukaschenko (l) zu Gast bei seinem Verbündeten Wladimir Putin.

Nach der erzwungenen Landung eines Passagierflugzeugs in Minsk haben EU und USA neue Sanktionen gegen Belarus verhängt. Machthaber Lukaschenko sucht Unterstützung bei Kremlchef Putin - und kann sich über frisches Geld freuen.

Bruxelles | Russland will das autoritär geführte Belarus bis Ende Juni mit einem Kredit in Höhe von 500 Millionen US-Dollar unterstützen. Das sei bei einem Treffen des belarussischen Machthabers Alexander Lukaschenko mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin vereinbart worden, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Samstag laut Agentur Interfax. Es handele s...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite