Putin-Gegner Chodorkowski nach Freilassung in Berlin

svz.de von
21. Dezember 2013, 00:34 Uhr

Vom russischen Straflager in die Freiheit nach Deutschland: Kremlgegner Michail Chodorkowski ist nach mehr als zehn Jahren Haft freigekommen und direkt nach Berlin gereist – begnadigt von seinem Erzfeind, Präsident Wladimir Putin. Der 50-Jährige Chodorkowski landete gestern Nachmittag auf dem Flughafen Schönefeld, wo ihn Ex-Außenminister Hans-Dietrich Genscher in Empfang nahm. Genscher hatte sich hinter den Kulissen länger um die Freilassung Chodorkowskis bemüht. Chodorkowski kam mit einem Firmenflugzeug nach Berlin, das Genscher organisiert hatte. An der Ausreise waren auch die deutsche Botschaft in Moskau und das Auswärtige Amt beteiligt. Seiten 2 und 7

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen