Russischer Präsident : Putin erlaubt sich selbst das Weiterregieren bis 2036

von 05. April 2021, 17:27 Uhr

svz+ Logo
Die Weichen Richtung Machterhalt sind gestellt: Russlands Staatspräsident Wladimir Putin.
Die Weichen Richtung Machterhalt sind gestellt: Russlands Staatspräsident Wladimir Putin.

Eigentlich hätte Wladimir Putin den Kreml 2024 verlassen müssen. Doch dank der neuen Verfassung darf er länger Staatspräsident bleiben. Die letzte Hürde: seine eigene Unterschrift.

Moskau | Mit einer Unterschrift hat sich Russlands Präsident Wladimir Putin den theoretischen Machterhalt bis 2036 selbst ermöglicht. Das Gesetz, das Putins bisherige Amtszeiten auf null setzt, wurde am Montag auf einem Regierungsportal veröffentlicht. Die Staatsduma hatte das Gesetz Ende März verabschiedet. Damit wurde ein zentraler Punkt der umstrittenen ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite