Mobilität : Pro Bahn: Brauchen weniger Inlandsflüge und besseres Bahnangebot

von 15. April 2021, 13:24 Uhr

svz+ Logo
14.04.2021, Berlin: ICE-Züge stehen am ICE Werk Berlin Rummelsburg. Die Bundesländer wollen in dieser Woche bei der Verkehrsministerkonferenz (VMK) mit dem Bund über einen zügigen Ausbau des Schienenverkehrs und des  ffentlichen Personennahverkehrs ( PNV) sprechen. Wichtige Aspekte seien dabei unter anderem die Reaktivierung von Bahnstrecken, ein barrierefreier Ausbau von Bahnhöfen und die Elektrifizierung von Strecken, hieß es vorab. Foto: Christoph Soeder/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
14.04.2021, Berlin: ICE-Züge stehen am ICE Werk Berlin Rummelsburg. Die Bundesländer wollen in dieser Woche bei der Verkehrsministerkonferenz (VMK) mit dem Bund über einen zügigen Ausbau des Schienenverkehrs und des ffentlichen Personennahverkehrs ( PNV) sprechen. Wichtige Aspekte seien dabei unter anderem die Reaktivierung von Bahnstrecken, ein barrierefreier Ausbau von Bahnhöfen und die Elektrifizierung von Strecken, hieß es vorab. Foto: Christoph Soeder/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Der Fahrgastverband hofft auf „deutlich neue Akzente“ einer Bundesregierung unter möglicher Beteiligung der Grünen.

Osnabrück | Die französische Initiative zur Einstellung des Inlandflugverkehrs auf kurzen Strecken kommt bei Fahrgastverband Pro Bahn gut an. „Auch hier würde es Sinn machen, den Inlandsflugverkehr deutlich zu reduzieren mit dem Ziel ihn auf null zu bringen“, sagte Karl-Peter Naumann unserer Redaktion. Verbote, so der Ehrenvorsitzende des Verbands, könnten aber a...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite