Ostern in Corona-Zeiten : Papst feiert Karfreitagsliturgie mit wenigen Gläubigen

von 02. April 2021, 20:14 Uhr

svz+ Logo
Papst Franziskus liegt bei der Karfreitagsmesse minutenlang flach auf dem Boden vor dem Altar im Petersdom.
Papst Franziskus liegt bei der Karfreitagsmesse minutenlang flach auf dem Boden vor dem Altar im Petersdom.

Franziskus liebt die Nähe der Gläubigen. Doch auch diesmal muss der Papst Karfreitag und Ostern wegen der Corona-Pandemie ohne Menschenmassen feiern.

Vatican City | Papst Franziskus hat am Karfreitag mit einigen Dutzend Menschen die Messe zum Leiden und Sterben von Jesus Christus gefeiert. Vor rund 200 anwesenden Gläubigen, Nonnen, Priestern und Kardinälen lag das Oberhaupt der katholischen Kirche traditionell minutenlang flach auf dem Boden vor dem Altar im Petersdom. Wegen der Corona-Pandemie war, wie schon ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite