Konflikte : Ostukraine: Deutschland und Russland fordern Deeskalation

von 08. April 2021, 20:48 Uhr

svz+ Logo
Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht mit Kremlchef Wladimir Putin.
Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht mit Kremlchef Wladimir Putin.

Wieder gibt es Tote in der Ostukraine - trotz einer Waffenruhe. Bundeskanzlerin Merkel wendet sich mit deutlichen Worten auch an Moskau. Doch Kremlchef Putin sieht den Schuldigen woanders.

Moskau | Nach neuen Gefechten und Toten in der Ostukraine haben Deutschland und Russland die Konfliktparteien zur Zurückhaltung aufgerufen. Bundeskanzlerin Angela Merkel forderte bei einem Telefonat mit Präsident Wladimir Putin einen Abbau der „verstärkten russischen Militärpräsenz im Umfeld der Ostukraine“. Ziel sei eine Deeskalation der Lage, teilte die s...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite