Nach Brexit : Neues Flaggschiff soll für Großbritannien werben

von 30. Mai 2021, 00:46 Uhr

svz+ Logo
Die Flagge von Großbritannien weht im Wind.
Die Flagge von Großbritannien weht im Wind.

Messen, Gipfeltreffen und diplomatische Gespräche sollen auf dem Nachfolge-Schiff der königlichen Jacht „Britannia“ stattfinden. Kostenpunkt: rund 200 Millionen Pfund (233 Mio Euro).

London | Als sichtbares Zeichen des Brexits soll in Zukunft ein neues Flaggschiff das Vereinigte Königreich auf den Weltmeeren repräsentieren. Das Schiff tritt die Nachfolge der königlichen Jacht „Britannia“ an, die 1997 außer Dienst gestellt wurde und seither in Schottland als Museum vor Anker liegt. Mit dem Bau des neuen Schiffs soll 2022 begonnen werden....

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite