Nahost-Konflikt : Neue UN-Untersuchung zu Gewalt in Palästinensergebieten

von 28. Mai 2021, 13:21 Uhr

svz+ Logo
Ein Bildschirm zeigt Michelle Bachelet, UN-Hochkommissarin für Menschenrechte, bei einer Rede im Rahmen einer Sondersitzung des UN-Menschenrechtsrats zur Lage in Nahost im europäischen Hauptsitz der UN.
Ein Bildschirm zeigt Michelle Bachelet, UN-Hochkommissarin für Menschenrechte, bei einer Rede im Rahmen einer Sondersitzung des UN-Menschenrechtsrats zur Lage in Nahost im europäischen Hauptsitz der UN.

Der UN-Menschenrechtsrat setzt gegen den Protest Israels eine neue Untersuchungskommission zur jüngsten Gewalt in den Palästinensergebieten durch. Deutschland wird überstimmt.

Genf/Tel Aviv | Die UN-Hochkommissarin für Menschenrechte, Michelle Bachelet, hat Israel und die im Gazastreifen herrschende Hamas wegen der jüngsten Gewalt kritisiert. Bachelet sagte bei einer Sondersitzung des UN-Menschenrechtsrates am Donnerstag in Genf, wenn sich herausstelle, dass Israels Luftangriffe im Gazastreifen wegen der Folgen für Zivilisten und zivile...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite