Neue Haltung zu Griechenland?

Spekulationen über neue Haltung zu Griechenland

svz.de von
04. Januar 2015, 16:50 Uhr

Die Bundesregierung hat Spekulationen zurückgewiesen, sie habe ihre Haltung zu einem Austritt Griechenlands aus dem Euro geändert. „Es gibt keine Kursänderung“, sagte der stellvertretende Regierungssprecher Georg Streiter gestern. Zuvor hatte er zu einem Bericht des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ erklärt: „Griechenland ist in der Vergangenheit seinen Verpflichtungen nachgekommen. Die Bundesregierung geht davon aus, dass Griechenland auch weiterhin seinen Verpflichtungen nachkommen wird.“ Der „Spiegel“ hatte berichtet, die Bundesregierung halte nicht mehr um jeden Preis an einem Verbleib des verschuldeten Landes in der Eurozone fest. Kanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Wolfgang Schäuble (beide CDU) hielten inzwischen ein Ausscheiden des Krisenlandes aus der Währungsgemeinschaft für verkraftbar.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen