Köln : Mit Fotos Silvester-Tätern auf der Spur

Diese fünf Männer gehören zum Kreis der Verdächtigen.
Diese fünf Männer gehören zum Kreis der Verdächtigen.

Kölner Polizei veröffentlicht Bilder von Verdächtigen

svz.de von
08. März 2016, 22:00 Uhr

Nach den massiven Übergriffen in der Kölner Silvesternacht hat die Polizei erstmals Fahndungsfotos von Verdächtigen veröffentlicht. Die Aufnahmen zeigen fünf Männer. Es sei das erste Mal, dass im Zusammenhang mit den Ermittlungen auf diese öffentliche Form der Fahndung zurückgegriffen werde, sagte der Kölner Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer gestern. Die Ermittler riefen dazu auf, sich bei der Polizei zu melden, sofern man ein Gesicht wiedererkenne oder gar wisse, wo sich der Abgebildete aufhalte.

Nach Angaben Bremers geht es bei den Verdächtigen konkret um zwei mögliche Taten – eine sexuelle Nötigung und eine Beleidigung. Den bisherigen Ermittlungen zufolge hätten die Abgebildeten in einem Fall ihre Opfer umzingelt und sexuell belästigt, erklärte die Polizei.

Zudem sollen sie versucht haben, sie zu bestehlen. Zeugen und auch Betroffene seien trotz dieser Umstände aber in der Lage gewesen, Fotos von den Verdächtigen zu machen.

Die Fotos stammen aus dem umfangreichen Bildmaterial, das die Ermittler mittlerweile angehäuft haben und das zum Teil von Überwachungskameras und zum Teil aus Privatbesitz stammt. Die „Ermittlungsgruppe Neujahr“ hatte dazu aufgerufen, Fotos oder Videos aus der Silvesternacht auf einen Polizei-Server zu laden, damit das Material gesichtet werden kann.

Voraussetzung für die nun öffentliche Fahndung mit den Fotos sei die in diesem Fall ausreichende Bildqualität gewesen, erläuterte Bremer. Zudem müsse es sich um einen Vorwurf von erheblicher Bedeutung handeln.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert