Bundeswehr : Ministerium: Regelverstöße bei Vergaben für KSK

von 23. März 2021, 21:38 Uhr

svz+ Logo
Bundeswehrsoldaten der Eliteeinheit Kommando Spezialkräfte (KSK) bei einem Übungseinsatz.
Bundeswehrsoldaten der Eliteeinheit Kommando Spezialkräfte (KSK) bei einem Übungseinsatz.

Das Kommando Spezialkräfte der Bundeswehr sorgt einmal mehr für Schlagzeilen. Zuletzt ging es um gehortete Munition, jetzt ist die Auftragsvergabe für und von der Elitetruppe ins Zwielicht geraten.

Berlin | Bei der Vergabe von Aufträgen für das Kommando Spezialkräfte (KSK) der Bundeswehr ist es nach Angaben des Verteidigungsministeriums zu Verstößen gekommen. Dabei wurden über viele Jahre bei Firmen Dienst- und Sachleistungen bestellt, aber ohne gute Gründe nicht ausgeschrieben, teilte das Ministerium auf Anfrage mit. Bei einer Stichprobe von 200 Verg...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite