Kolumbien : Mindestens 43 Verletzte bei Explosion von Autobombe

von 27. März 2021, 23:39 Uhr

svz+ Logo
Ein Soldat steht neben den Trümmern einer Autobombe, die vor dem Rathaus von Corinto explodiert ist.
Ein Soldat steht neben den Trümmern einer Autobombe, die vor dem Rathaus von Corinto explodiert ist.

Im Westen Kolumbiens ist vor dem Rathaus in Corinto eine Bombe hochgegangen. Dutzende Menschen werden verletzt.

Corinto | Bei der Explosion einer Autobombe im Westen Kolumbiens sind nach Regierungsangaben mindestens 43 Menschen verletzt worden. Elf unter ihnen seien öffentliche Angestellte, schrieb der kolumbianische Verteidigungsminister Diego Molano auf Twitter. In ersten Berichten war von mindestens 16 Verletzten die Rede gewesen. Die Bombe war am Freitag in der Nä...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite