Ermittlungen eingeleitet : Mehrere mutmaßliche Rechtsextremisten in Hamburger Feuerwehr

von 03. April 2021, 12:53 Uhr

svz+ Logo
Feuerwehr-Einsatzjacken hängen in einer Feuerwache in Hamburg.
Feuerwehr-Einsatzjacken hängen in einer Feuerwache in Hamburg.

„Rechtsextremismus hat keinen Platz in der Feuerwehr Hamburg“, sagt Feuerwehrchef Schwarz. Zuvor waren mehrere mutmaßliche Rechtsextremisten unter den Rettungskräften aufgeflogen.

Hamburg | In der Feuerwehr Hamburg sind mehrere mutmaßliche Rechtsextremisten aufgeflogen. In einem Fall habe ein Beamter der Feuerwehr in sozialen Medien Rechtsextremisten unterstützt und dort mehrfach rassistische Inhalte verbreitet, teilte die Feuerwehr mit. Ihm sei umgehend das Führen der Dienstgeschäfte verboten und disziplinarische Ermittlungen seien e...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite