Corona-Krise : Laschet will „Brücken-Lockdown“ im April

von 05. April 2021, 19:47 Uhr

svz+ Logo
Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet spricht bei einer Pressekonferenz im Aachener Impfzentrum.
Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet spricht bei einer Pressekonferenz im Aachener Impfzentrum.

Kommen im Kampf gegen die dritte Corona-Welle schärfere Regeln auf die Menschen in Deutschland zu? CDU-Chef Laschet hat es plötzlich eilig. Er will die nächste Bund-Länder-Runde vorziehen.

Berlin/Aachen | Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident und CDU-Vorsitzende Armin Laschet fordert im Kampf gegen das Coronavirus einen schnellen und harten „Brücken-Lockdown“. Damit sollte die Zeit überbrückt werden, bis viele Menschen geimpft seien, forderte Laschet am Ostermontag in Aachen. Die für den 12. April geplante Runde von Kanzlerin Angela Merkel (C...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite