Corona-Pandemie : Kurz fordert Korrektur der Impfstoff-Verteilung in der EU

von 24. März 2021, 10:48 Uhr

svz+ Logo
Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz fordert eine weitere Korrektur bei der Impfstoffvergabe der EU.
Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz fordert eine weitere Korrektur bei der Impfstoffvergabe der EU.

Die Auslieferung der Impfdosen sei nicht wie vereinbart gleichzeitig und nach Bevölkerungsanteil an alle EU-Staaten erfolgt, sondern nach Bestellmenge. Österreichs Kanzler Kurz fordert eine Korrektur.

Wien | Vor dem EU-Gipfel hat Österreichs Kanzler Sebastian Kurz erneut Korrekturen bei der Verteilung von Corona-Impfstoffen gefordert. Die Solidarität in der Europäischen Union stehe auf dem Spiel, sagte der konservative Politiker der „Welt“. Er werde das Thema bei Beratungen mit seinen EU-Kollegen am Donnerstag zur Sprache bringen, falls es bis dahin ke...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite