Champions League : Keine Rotation: BVB in Bestbesetzung bei Atlético Madrid

BVB-Trainer Lucien Favre (l) setzt in Madrid auch auf Marco Reus.
BVB-Trainer Lucien Favre (l) setzt in Madrid auch auf Marco Reus.

Mit dem 4:0 vor zwei Wochen gegen Atlético Madrid setzte der BVB in Europa ein Ausrufezeichen. Nun steht das zweite Duell mit dem Starensemble um Weltmeister Antoine Griezmann an. Dortmund startet in Bestbesetzung.

svz.de von
06. November 2018, 20:46 Uhr

Borussia Dortmund bestreitet das vierte Gruppenspiel der Champions League ab 21.00 Uhr bei Atlético Madrid in Bestbesetzung.

Ungeachtet des Bundesliga-Gipfels nur vier Tage später gegen den FC Bayern verzichtete Trainer Lucien Favre auf eine große Rotation und beorderte Stars wie Marco Reus und Axel Witsel in die Startelf. Der zuletzt verletzte Außenverteidiger Lukasz Piszczek feiert sein Comeback. Nach drei Siegen führt der BVB die Gruppe A mit neun Punkten vor den Spaniern (6) an. Bereits ein Remis ebnet den Weg in das Achtelfinale.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen