Rassismus in den USA : Jahrestag von George Floyds Tod: Biden trifft Angehörige

von 26. Mai 2021, 15:47 Uhr

svz+ Logo
Ein Jahr nach dem ersten Todestag von George Floyd empfängt US-Präsident Joe Biden Flyds Angehörige.
Ein Jahr nach dem ersten Todestag von George Floyd empfängt US-Präsident Joe Biden Flyds Angehörige.

Joe Biden kommt mit den Hinterbliebenen von George Floyd zusammen, dessen gewaltsamer Tod sich zum ersten Mal jährt. Der US-Präsident mahnt weitere Maßnahmen gegen Rassismus und Polizeigewalt an.

Washington | Ein Jahr nach der Tötung des Afroamerikaners George Floyd bei einem brutalen Polizeieinsatz ist US-Präsident Joe Biden mit Angehörigen des Opfers zusammengekommen. Das Weiße Haus teilte mit, an dem Treffen in Washington am Jahrestag von Floyds Tod habe auch Vizepräsidentin Kamala Harris teilgenommen, die erste Schwarze in dem Amt. Biden forderte na...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite