Linken-Kandidatin : Hennig-Wellsow: „Bundeswehr hat im Ausland nichts zu suchen“

von 19. Februar 2021, 02:29 Uhr

svz+ Logo
Möchte die Bundeswehr nur in Ausnahmefällen ins Ausland entsenden: Linken-Kandidatin Susanne Hennig-Wellsow.
Möchte die Bundeswehr nur in Ausnahmefällen ins Ausland entsenden: Linken-Kandidatin Susanne Hennig-Wellsow.

In gut einer Woche wählen die Linken eine neue Doppelspitze. Einem möglichen progressiven Bündnis stellt Kandidatin Hennig-Wellsow nun schon mal ihre Vorstellungen vor.

Berlin | Die Kandidatin für den Parteivorsitz der Linken, Susanne Hennig-Wellsow, sieht in Auslandseinsätzen der Bundeswehr eine entscheidende Frage für ein mögliches Bündnis mit SPD und Grünen nach der Bundestagswahl. „Blauhelm-Einsätze nach Kapitel sechs der UN-Charta wie etwa auf Zypern kann man sich im Einzelfall anschauen. Alles andere lehne ich ab“, s...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite