Landstrompflicht für Seeschiffe? : Hamburg und Schleswig-Holstein wollen saubere Luft in Hafenstädten

von 07. November 2019, 02:00 Uhr

svz+ Logo
Wie das Kreuzfahrtschiff «Aidasol» sollen bald alle Seeschiffe mit Landstrom ihren Bordbetrieb im Hafen aufrecht erhalten, fordern die Länder Hamburg und Schleswig-Holstein. Foto: Christian Charisius/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ | Verwendung weltweit
Wie das Kreuzfahrtschiff «Aidasol» sollen bald alle Seeschiffe mit Landstrom ihren Bordbetrieb im Hafen aufrecht erhalten, fordern die Länder Hamburg und Schleswig-Holstein. Foto: Christian Charisius/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ | Verwendung weltweit

Im Kampf gegen die hohe Abgasbelastung in deutschen Hafenstädten wollen Hamburg und Schleswig-Holstein eine Landstrompflicht für Seeschiffe durchsetzen. Das Thema landet nun bei der Konferenz der Umweltminister.

Hamburg/Kiel | In einem gemeinsamen Antrag für die Umweltministerkonferenz in der kommenden Woche in Hamburg fordern die Nordländer von der Bundesregierung, eine solche Verpflichtung einzuführen, sollten keine „anderen Technologien mit vergleichbarem Potential zur Emissionsminderung verwendet werden“. Entsprechende Alternativen sind nicht in Sicht. Der Antrag liegt ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite