Ab Ostersonntag : Erstes Bundeswehr-Impfzentrum im 24-Stunden-Betrieb

von 31. März 2021, 10:46 Uhr

svz+ Logo
Mit Soldaten werden die Abläufe im Impfzentrum Mittelthüringen auf der Erfurter Messe geprobt. (Archivbild)
Mit Soldaten werden die Abläufe im Impfzentrum Mittelthüringen auf der Erfurter Messe geprobt. (Archivbild)

Im Saarland geht ab Sonntag ein Bundeswehr-Impfzentrum in den 24-Stunden-Betrieb. Impfaktionen der Bundeswehr könnten laut Kramp-Karrenbauer noch ausgeweitet werden - sobald genug Impfstoff da sei.

Lebach | Im saarländischen Lebach geht das Impfzentrum der Bundeswehr als bundesweit erstes ab 4. April in den 24-Stunden-Betrieb. Rund 110 Soldaten werden dann rund um die Uhr an sieben Tagen die Woche in einem Drei-Schicht-Betrieb bis zu 1000 Impfungen pro Tag vornehmen können. Ein entsprechender Amtshilfe-Antrag der Landesregierung an die Bundeswehr sei ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite