Nach Landtagswahl : Eisenmann zieht sich nach Wahldesaster aus Politik zurück

von 16. März 2021, 19:22 Uhr

svz+ Logo
Susanne Eisenmann will sich zum Ende der Legislaturperiode aus der Politik zurückziehen.
Susanne Eisenmann will sich zum Ende der Legislaturperiode aus der Politik zurückziehen.

Die unterlegene CDU-Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann will sich aus der Politik zurückziehen. Ihr Amt als Kultusministerin will sie aber noch regulär zu Ende führen.

Stuttgart | Die bei der baden-württembergischen Landtagswahl unterlegene CDU-Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann will sich zum Ende der Legislaturperiode aus der Politik zurückziehen. Das bestätigte ihr Sprecher am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatten die „Stuttgarter Nachrichten“ und die „Stuttgarter Zeitung“ berichtet, dass sie für kein Regier...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite