Hintergrund : Die Preisträger der Echo-Verleihung 2018

Ihre Auszeichnung sorgte beim Echo 2018 für heftige Diskussionen: Die Rapper Kollegah (r.) und Farid Bang bei der Verleihung.  
Foto:
Ihre Auszeichnung sorgte beim Echo 2018 für heftige Diskussionen: Die Rapper Kollegah (r.) und Farid Bang bei der Verleihung.  

Das sind die Gewinner der diesjährigen Verleihung des Musikpreises Echo, der am Donnerstag in Berlin verliehen wurde.

svz.de von
13. April 2018, 13:24 Uhr

Album des Jahres: Ed Sheeran («÷ (Divide)»)

Hit des Jahres: Ed Sheeran («Shape Of You»)

Künstler Pop National: Mark Forster («TAPE»)

Künstlerin Pop National: Alice Merton («No Roots»)

Band Pop National: Milky Chance («Blossom»)

Schlager: Helene Fischer («Helene Fischer»)

Volkstümliche Musik: Santiano («Im Auge des Sturms»)

Hip-Hop/Urban National: Kollegah & Farid Bang («Jung, Brutal, Gutaussehend 3»)

Dance National: Robin Schulz («Uncovered»)

Rock National: Die Toten Hosen («Laune der Natur»)

Band International: Imagine Dragons («Evolve»)

Künstlerin International: Pink («Beautiful Trauma»)

Künstler International: Ed Sheeran («÷ (Divide)»)

Produzent National: Peter Keller («MTV Unplugged - Peter Maffay»)

Newcomer National: Wincent Weiss («Irgendwas gegen die Stille»)

Newcomer International: Luis Fonsi («Despacito & Mis Grandes Éxitos»)

Video National: Beatsteaks feat. Deichkind («L auf der Stirn»)

Kritikerpreis National: Haiyti («Montenegro Zero»)

Lebenswerk: Klaus Voormann

Soziales Engagement: Benefiz-Festival Peace X Peace von Fetsum Sebhat und Tedros Tewelde

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen