Geberkonferenz in Brüssel : Deutschland sagt bei Syrien-Konferenz größten Hilfsbetrag zu

von 30. März 2021, 20:59 Uhr

svz+ Logo
Ein Mann inspiziert im syrischen Bab al-Hawa angeblich durch russische Kampfflugzeuge verursachte Schäden.
Ein Mann inspiziert im syrischen Bab al-Hawa angeblich durch russische Kampfflugzeuge verursachte Schäden.

Der Syrien-Konflikt sorgt noch immer für unvorstellbares Leid und Elend. Deutschland und andere Staaten sagen nun weitere Milliardenhilfen zu.

Brussel | Deutschland und zahlreiche andere Staaten stellen weitere 5,3 Milliarden Euro bereit, um die katastrophalen Folgen des Syrien-Konflikts abzumildern. Allein die Bundesrepublik versprach am Dienstag bei einer Online-Geberkonferenz 1,7 Milliarden Euro. Dies sei die größte zugesagte Summe seit vier Jahren, erklärte Bundesaußenminister Heiko Maas. Zu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite