zur Navigation springen

Frank-Walter Steinmeier : Der Präsident und die Promis

vom

Sonntag wird der neue Bundespräsident gewählt: Favorit Steinmeier hat Rückendeckung von Politikern, Stars und Sternchen

svz.de von
erstellt am 10.Feb.2017 | 12:00 Uhr

Medienereignis Bundespräsidentenwahl: Am kommenden Sonntag werden viele Promis die Bundesländer vertreten. Mecklenburg-Vorpommern schickt 26 Vertreter ins Rennen. Neben den 13 Bundestagsabgeordneten ist Bahnrad-Olympiasieger Stefan Nimke für die CDU dabei. Die SPD-Landtagsfraktion nominierte Ministerpräsident Erwin Sellering, Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig, die kein Bundestagsmandat hat, und Ronald Keiler: Künstlername Roland Kaiser (siehe Interview).

Für das Land Brandenburg wurde u.a. die Sängerin Katja Ebstein von der SPD vorgeschlagen. Auch Kanu-Olympiasieger Sebastian Brendel, der in Potsdam trainiert, ist unter den 21 Delegierten aus dem Land, zu denen die 20 Bundestagsabgeordneten Brandenburgs kommen.

Hape Kerkeling ist genauso wie Günther Uecker und Veronica Ferres für die CDU in NRW dabei. Silbermond-Frontfrau Stefanie Kloß aus Bautzen wählt für die Sachsen-SPD. Joachim Löw wurde von den Grünen in Baden-Württemberg nominiert. Der ehemalige ARD-Hauptstadtstudioleiter Ulrich Deppendorf, der sich 2015 nach der 298. Ausgabe der Sendung „Bericht aus Berlin“ verabschiedete, kommt für den Wahltag für den Nachrichtenkanal Phoenix ins Fernsehen zurück.

 

Der Sonntag beginnt um 9 Uhr mit einer ökumenischen Andacht in der katholischen St.-Hedwigs-Kathedrale. Danach treffen sich um elf Uhr die Bundestagsfraktionen zu getrennten Sitzungen. Um zwölf Uhr eröffnet Bundestagspräsident Norbert Lammert im Reichstagsgebäude die 16. Bundesversammlung. Um 12.15 Uhr beginnt der erste und voraussichtlich einzige Wahlgang. Die 1260 Wählermänner und -frauen werden namentlich aufgerufen. Gegen 14 Uhr soll das Ergebnis verkündet werden. Der voraussichtliche Wahlsieger Frank-Walter Steinmeier (SPD) hält eine kurze Ansprache. Danach erklingt die Nationalhymne. Mit einem Empfang des Bundestagpräsidenten um 15 Uhr endet das Programm.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen