Neue Koalition : Conte wohl erneut Ministerpräsident Italiens –Salvini raus

Italien ist auf dem Weg zu einer neuen Regierung – mit Giuseppe Conte an der Spitze.
Italien ist auf dem Weg zu einer neuen Regierung – mit Giuseppe Conte an der Spitze.

Ein Bündnis aus Fünf Sternen und Sozialdemokraten in Italien ist zum Greifen nah.

von
28. August 2019, 20:05 Uhr

Rom | Die Fünf-Sterne-Bewegung in Italien hat sich mit den Sozialdemokraten auf Giuseppe Conte als neuen Premier einer gemeinsamen Regierung verständigt. "Wir haben dem Staatspräsidenten heute gesagt, dass es eine politische Einigung mit den Sozialdemokraten gibt, damit Giuseppe Conte erneut den Regierungsauftrag bekommen kann", sagte Sterne-Chef Luigi Di Maio am Mittwochabend nach dem Ende der Konsultationen bei Staatschef Sergio Mattarella. Der muss nun entscheiden, ob er eine Allianz der beiden ungleichen Partner absegnet und Conte mit der Regierungsbildung beauftragt.

Salvini pocht auf Neuwahlen

Die Koalition aus Sternen und rechter Lega war vergangene Woche zerbrochen. Conte hatte seinen Rücktritt eingereicht. Vor allem Innenminister und Lega-Chef Matteo Salvini pocht auf Neuwahlen, weil seine Umfragewerte gut stehen.

Der Präsidentenpalast kündigte für 20.00 Uhr eine Mitteilung an. Unklar war, ob Mattarella noch am Mittwochabend sein Urteil fällt. Zuvor hatten auch schon die Sozialdemokraten ihre Bereitschaft für eine "Regierung der Umkehr" bekannt gegeben und dass sie Conte als Regierungschef zu unterstützen wollen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen