Filmpreise : China zensiert Oscar-Verleihung an Chloé Zhao 

von 26. April 2021, 10:55 Uhr

svz+ Logo
Regisseurin Chloe Zhao mit dem Oscar für den Film „Nomadland“.
Regisseurin Chloe Zhao mit dem Oscar für den Film „Nomadland“.

Mit gleich drei Oscars hat der Film „Nomadland“ der aus China stammenden Regisseurin Chloé Zhao einen Triumph gefeiert. Doch während die Filmwelt das Werk bejubelt, reagiert ihr Heimatland mit Zensur.

Peking | China hat mit Zensur und Zurückhaltung auf den historischen Erfolg der in Peking geborenen Filmemacherin Chloé Zhao bei den Oscars reagiert. Wichtige Staatsmedien, darunter die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua und der Staatssender CCTV, berichteten am Montag zunächst überhaupt nicht über die Verleihung des Preises an die US-Amerikanerin, die ih...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite