Bundesweites Monitoring zu Kinderrechten

svz.de von
12. Oktober 2014, 14:42 Uhr

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) will Kinderrechte mit einer Beobachtungsstelle beim Deutschen Institut für Menschenrechte stärken. Wie Schwesig unserer Berliner Redaktion sagte, soll die „Monitoring-Stelle“ 2015 ihre Arbeit aufnehmen. Ihre Aufgabe ist es, kontinuierlich zu beobachten, ob und wie die UN-Kinderrechtskonvention umgesetzt wird.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen