Bundestagswahl : Baerbock rechtfertigt Sonderzahlungen - Union vor Grünen

von 27. Mai 2021, 11:46 Uhr

svz+ Logo
Annalena Baerbock, Kanzlerkandidatin und Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen.
Annalena Baerbock, Kanzlerkandidatin und Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen.

Grünen-Kanzlerkandidatin Baerbock räumt ein, sich mit dem Beschluss des Bundesvorstandes das Weihnachtsgeld selbst genehmigt zu haben. Indes überholt die Union die Grünen wieder in der Wählergunst.

Berlin | Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock hat eingeräumt, am Beschluss über Sonderzahlungen auch an sie selbst beteiligt gewesen zu sein. In der ARD-Talksendung „Maischberger“ sagte Baerbock am Mittwochabend auf den Hinweis von Moderatorin Sandra Maischberger, mit dem Beschluss des Bundesvorstandes habe sie sich das Weihnachtsgeld selbst genehmigt...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite