Nach Prüfung durch die EMA : Astrazeneca-Impfungen starten wieder

von 19. März 2021, 07:54 Uhr

svz+ Logo
Gesundheitsminister Jens Spahn ( CDU) spricht in der Pressekonferenz über die Entscheidung der EMA zum Impfstoff Astrazeneca.
Gesundheitsminister Jens Spahn ( CDU) spricht in der Pressekonferenz über die Entscheidung der EMA zum Impfstoff Astrazeneca.

Der Astrazeneca-Impfstopp blockierte in den Ländern den reibungslosen Fortgang der Impfkampagne - ausgerechnet während täglich steigender Corona-Zahlen. Nun wächst der Druck, die Impfungen zu beschleunigen.

Berlin | Der erneute Start der Corona-Impfungen mit dem Vakzin von Astrazeneca in Deutschland lässt Forderungen nach einer Ausweitung der Impfkampagne auf die Hausärzte lauter werden. Die Ministerpräsidentinnen und -präsidenten der Länder wollen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) heute in einer Telefonkonferenz darüber beraten. Zuvor stellen sich Gesun...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite